Neugier im Tourismus


Dein Leitfaden für neugierige Inhalte

  • Share on Google+

Planst du gerade einen Relaunch oder eine Content-Kampagne?
Suchst du nach zündenden Ideen für deine Inhalte und Landing-Pages?
Verträgt deine Content-Strategie mehr Pep und Mut?
Zeit für mehr Neugier im Tourismus!

Wir haben da was für dich. Mit unserem Leitfaden weckst du die Neugier bei deinen Gästen. Direkt auf deinen Schreibtisch. Die tägliche Hilfe für dein Tourismusmarketing. Kostenfrei? Kostenfrei. Für die ganz Schnellen, tauch ein in die 360-Grad-Infografik und hol dir deinen Leitfaden direkt ins Büro:

Leitfaden kostenfrei bestellen

Oder der Reihe nach – Für diese Fragen hilft dir der Leitfaden:

Warum ist es wichtig, Gäste neugierig zu machen?

Hast du dich schon mal gefragt, warum uns die Neugier seit Jahrhunderten antreibt? Warum das Reisen eine wahre Schatzkammer der Neugier ist?

Ohne Neugier hätte Alice niemals ihr Wunderland entdeckt. König Schahriyârs Neugier rettete Sheherazade in 1001 Nacht das Leben. Und Karl Baedekers Neugier auf massentaugliche Reiseführer weckte erst unsere unbändige Reiselust.

Andererseits führt manche Neugier geradewegs ins Verderben. So hätten wir uns das Übel der Welt erspart, wenn Pandora die Büchse nicht geöffnet hätte. Auch die Frau von Blaubart wäre lebenslustiger, hätte sie die Tür nicht geöffnet. Hätte, hätte, Fahrradkette! 

Doch zurück zur Neugier im Marketing. Du merkst schon, dass in jeder guten Geschichte eine große Portion Neugier steckt. Diese wirkt für deine Gäste wie eine Glücksdroge. Befriedigst du ihre Wissbegier, feiern die Dopamine eine große Party im Kopf. Oftmals entwickeln sich wahre Rituale aus der Neugier

Das Faszinierende ist: Gäste wollen immer wieder an den Ort zurück, wo ihre Neugier geweckt wurde. Also die beste Kundenbindung, die du dir vorstellen kannst.  Dafür haben wir diesen Leitfaden geschaffen. Eine Checkliste, die auf unseren Workshops und Coachings im Tourismus basiert.

Neugier im Tourismus mit Content-Marketing, für Websites und digitales Marketing.

Leitfaden kostenfrei bestellen

Was ist Neugier im Tourismus?

Neugier im Tourismus ist der Konflikt zwischen ungestillter Sehnsucht und ungewisser Belohnung. Gäste wünschen sich im Urlaub, die Rolle auszuleben, die sie sich im Alltag nicht trauen. Hierfür suchen sie nach passenden Orten und Erlebnissen, die diese Sehnsucht belohnt. Je direkter du diesen Konflikt ansprichst, desto neugieriger werden deine Gäste auf deine Reiseziele und Produkte.“

Welche Arten von Neugier gibt es im Tourismus?

Die schnellste, kurzlebigste Form ist die Snack-Neugier. Für einen Moment holst du deine Gäste aus der Langeweile oder dem Stress.  Kleine Videos, Gifs oder 360°-Aufnahmen sind die Brotkrumen zum Storytelling.

Die wissbegierige Steigerung dazu ist die Wissens-Neugier. Hier weckst du den Forscherdrang deiner Gäste. Forderst sie mit Rätseln, Erklärvideos oder Quizzes. Sie nehmen sich Zeit und beschäftigen sich mit deinen Reisezielen.

Das Gegenstück ist die Scham-Neugier. Achte auf die Unsicherheiten deiner Gäste. Oft ist es ihnen peinlich, wenn sie etwas nicht wissen. Mit Erfahrungsberichten, Checklisten oder Tutorials schaffst du Sicherheit und Vertrauen.

Die Kür ist die Passions-Neugier. Hier inszenierst du das ganz große Kino. Flirte mit der Leidenschaft deiner Gäste. Multimedia-Stories, Virtual Reality, Podcasts — so startet das Feuerwerk im Kopf deiner Gäste.

Leitfaden und Checkliste zum Tourismusmarketing für Hotels, Reiseveranstalter und Destinationen.

Leitfaden kostenfrei bestellen

Wann stirbt die Neugier bei Urlaubern?

In der Theorie ist die Neugier schnell geweckt, doch in der Praxis sind Gäste oftmals abgeschreckt oder gelangweilt von deinen Inhalten. Hierfür ist es wichtig, dass du deinen Content aus den vier Blickwinkeln der Neugier-Killer betrachtest:

Angst „Das Erlebnis ist mir völlig unbekannt. Ich hab noch nie davon
gehört. Das ist bestimmt nichts für mich.“

Argwohn „Ich hab nur Schlechtes darüber gehört. Da fahre ich
erst gar nicht hin.“

Enttäuschung „Das kenne ich schon, taugt aber nix! Andere sagen auch nichts Gutes darüber.“

Gewöhnung „Ja, ich war schon oft dort. Doch haben wir alles erlebt. Die sind stehen geblieben und haben sich nicht weiter entwickelt.

Neugier im Tourismus und Marketing.

Leitfaden kostenfrei bestellen

Welche Beziehungen und Handlungen fördern die Neugier?

Werfen wir nochmal einen Blick auf deine Gäste. Du willst sie mit deinen Reisezielen aus dem Alltag entführen? Dann versetze dich in ihre Situation. Frage dich, wie sie zu dir und der Destination stehen. Welche Handlungen möchten deine Gäste gern ausführen. Diese 5+5 Stufen helfen dir:

In welche Beziehungen steht der Gast zu dir?

  1. Haben sie Vorbehalte gegenüber deinem Unternehmen oder der Destination?
  2. Gibt es Unsicherheiten bei der Reiseplanung, den Erlebnissen oder den Marketing- und Vertriebs-Kanälen?
  3. Suchen sie nach besonderen Vorteils- und Produktversprechen, um ihre Bereitschaft für deine Produkte gegenüber vergleichbaren Angeboten zu rechtfertigen?
  4. Sind sie Stammgäste aus Überzeugung? Gespannt auf Verbesserungen und Neuigkeiten, um erneut eine Reise zu planen?
  5. Führt ihre Begeisterung dazu, dass sie erwarten, ein aktiver Teil deiner Marke zu werden.

Welche Handlungen will der Gast ausführen?

  1. Möchten sie ihre liebsten Erlebnisse nur konsumieren? Entspannt auf dem Sofa liegen und genießen? 
  2. Wollen sie sich aktiv informieren und ihre Wissbegier über das Reiseziel stillen? 
  3. Suchen sie nach schnellen Lösungen, um sich für eine Reise zu entscheiden
  4. Sind sie vor Ort, um Erlebnisse und Sehenswertes unmittelbar zu erleben
  5. Möchten Sie Empfehlungen und Stories selber gestalten, um ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen?

Wenn du diese Stufen kennst, beachte die 8 Regeln der Neugier für deinen Content.

Was sind die 8 Regeln der Neugier im Tourismus?

1. Vergiss jetzt deren Alltag und mache sie mit dem Gegenteil sehnsüchtig.

2. Nutze Sehnsüchte, um neue Gewohnheiten und Rituale zu schaffen.

3. Schaffe Irritationen, um die Gäste aus ihrer Aufmerksamkeits-Lethargie zu führen.

4. Bringe sie nicht zum Staunen, sondern zur Verwunderung.

5. Nutz den Moment der Spannung für deine Marke und zum Vertrauensaufbau.

6. Belohne deine Gäste, aber stille niemals komplett ihre Neugier.

7. Nutze passende Nudges, Formate und Kanäle als Helfer für deine Cliffhänger und Brotkrumen zur Neugier.

Jetzt kostenfrei bestellen

Überzeugt? Jippieh! Hol dir den kostenfreien Leitfaden. Gib nur deine Adresse ein. Wir senden ihn dir direkt ins Büro: