Neugiermarketing

Was ist Neugiermarketing?

Tja, wenn du jetzt neugierig bist, was Neugiermarketing ist, haben wir etwas gemeinsam. Auch wir suchen gerade nach einer Erklärung. Dafür hat dieses Blog das Licht der Welt erblickt. Es ist der Tummelplatz für neugierige Momente im Marketing. Dieser Artikel über Neugiermarketing ist unser persönliches Chamäleon. Er verändert sich, je tiefer und wissbegieriger wir in die Neugier einsteigen. Die Spielwiese des Chamäleons ist unser Gedanke vom „entspannten Feld im Neugiermarketing“. Ein Denkmodell zum neugierigen Marketing.  Ein Leitfaden und Checkliste, um neugierige Anreize im Alltag deines Kunden zu setzen. Damit stehen wir ganz am Anfang.

Die erste Skizze des „entspannten Feldes im Neugiermarketing“ sah noch ziemlich chaotisch aus:

Neugiermarketing - eine Skizze zur NeugierDie ersten Gedanken zum Neugiermarketing.
(Quelle: Julia Jung und Stefan Niemeyer)

Ziemlich wüst, oder? Nach ein paar Runden ist dies der aktuelle Stand zum Neugiermarketing:
Version 0.5
September 2017

Neugiermarketing - Neugier stimulieren im entspannten FeldUnser Denkmodell zum Neugiermarketing.
In der Version 0.5 – also Beta 😉
(Quelle: Julia Jung und Stefan Niemeyer)

Du möchtest mehr über den Aufbau des Marketing-Modells lesen?
Dann springe direkt zum entspannten Feld im Neugiermarketing.

Du möchtest lesen, was Content-Marketing und Wunderkerzen mit Neugier zu tun haben?
Dann lies hier einfach weiter …

Warum ist Neugiermarketing für dich interessant?

Neugierde verkauft, denn neugierige Menschen kaufen.

Was sich nun erstmal wie eine dieser reißerischen Verkaufsfloskeln anhört … ist eben diese. 😉

Mit Neugiermarketing schützt du deine Kunden vor Langeweile. Du gibst ihnen im richtigen Moment einen passenden Anreiz, dem sie vertrauen und folgen. Ein Heilmittel gegen Überdruss an monotonen Inhalten und einfallslosen Marketingkampagnen. Je neugieriger die Kunden auf deine Anreize werden, desto wissbegieriger und glücklicher folgen sie dir.

Jetzt ist nur noch die Frage, wie wir diese Anreize im Neugiermarketing setzen. Das neugierige Heilmittel gegen die Content-Müdigkeit. Diese Frage stellen wir uns auch.

Content Marketing und Content Kokolores

Bevor wir über Neugiermarketing sprechen: Schließe mal kurz deine Augen.

Horch mal hinein in die Marketing-Konferenzen dieser Tage. In Podcasts, die zum Verkauf aufrufen. In Ratgeber und E-Books zur Umsatzsteigerung. Überall wird hastig gesprochen von Content Marketing, Emotional Storytelling und holistischen Inhalten. Mancherorts wird die Sales Revolution ausgerufen. Denn Transparenz und Authentizität sind wieder schick. Wo eben noch der Shop seine Regale füllte, wird nun in der Manufaktur echter Homemade produziert. Natürlich nachhaltig und vegan. Sofern es denn geht. Nicht erst seit heute. Über Jahre geht das nun schon so.

Doch Moment. Horch mal in die andere Ecke der Konferenz. Dort rumort es. Vom Content Shock ist die Rede. Storyoverflows. Zuviel Inhalt für zu wenig Mensch. Selbst Goldfische sind auf einmal aufmerksamer als wir Nutzer. Getrieben von immer neueren Stories, Streams und Snacks.

Neugier ist die Schokocreme im Content Marketing

Wer hat nun Recht? Ist Content King, Kontext oder Kokolores? Wird alter Wein in neuen Schläuchen verkauft? Wohl ein bisschen von allem und von beiden ein wenig. Überzeugende und eindrucksvolle Inhalte sind schon immer der Schlüssel zum Verkauf gewesen. Jede Abkürzung durch spammiges SEO oder erkaufte Werbung mit dem Holzhammer mag kurzfristig zum Kunden führen. Doch echte Bindung und Begeisterung schafft es nicht. Nun haben wir alle das Gefühl, dass durch immer mehr (digitale) Kanäle und deren ständigen Erreichbarkeit die Informationsflut ins Unermessliche steigt. Wem ist nicht schon mal ein „wann-soll-ich-das-denn-noch-lesen“ durch den Kopf gehuscht? Wann wurdest du zum letzten Mal so richtig gierig auf etwas? Nein, nicht die Schokocreme ;-). Sondern richtig gierig auf phantastische Inhalte! Da sind wir bei der Neugier uns seinen verführerischen Triggern.

Was heißt das nun für unser Neugiermarketing? Die Neugier ist der Funken und Pfad zur Vermarktung deiner Inhalte und Produkte. Wie eine Wunderkerze!

Was hat Neugier mit Wunderkerzen gemeinsam?

Erinnerst du dich an deine letzte Wunderkerze? Zu Weihnachten, an deinem Geburtstag oder in der Silvesternacht? Es gibt zwei ganz besondere Momente beim Abbrennen einer Wunderkerze. Zuerst springt der Funken über.

Neugier ist deine Wunderkerze.Neugiermarketing ist deine Wunderkerze

Es ist 23:54 Uhr. Alle Wunderkerzen sind verteilt. Ihr steht im Kreis und haltet sie artig in die Mitte. Fröstelnd – denn es ist doch wieder kälter geworden. Der Erste macht das Feuerzeug an. Der Kampf beginnt. Wer steckt seine Wunderkerze tiefer in das Feuer. Sekunden vergehen. Alle schweigen. Ungeduldig. Immer darauf bedacht keinen Millimeter der guten Kerzenposition zu verlieren. Und dann … Ziiiisch! Der erste Funken. Erst ganz zurückhaltend. Dann wird er immer größer. Lodernd und zischend steckt er alle um sich herum an. Auf einmal siehst du wie sich die Funken in ein Feuerwerk verwandeln. Du atmest auf. Das Wunder geht seinen Gang. Fasziniert blicken alle auf den Funkenflug – wie er sich seinen Weg nach unten brennt

Im zweiten Moment erlöscht der Funken. Langsam gibt er sich seinem Ende hin. Für einen kurzen Augenblick findet er neue Nahrung, brennt wieder auf und zeigt sich nochmal in voller Pracht. Doch es war nur ein letztes Aufbäumen gegen das unabwendbare Ende. Aus dem wilden Funkenflug wird eine dimmende Glut. Bis sie sich ganz verabschiedet. Traurig blicken wir auf den verkohlten Stengel in der Hand. Erinnern uns nochmal voller Wonne an die zauberhafte Schönheit des Funkenspiels. Im gleichen Atemzug wünschen wir uns eine neue Wunderkerze. Hätte sie nicht ewig brennen können?

Gute Neugier macht uns hungrig

So ist es auch mit der Neugier. Voller Tatendrang wollen wir ihr Geheimnis erfahren. Den Moment der Überraschung genießen wir voller Inbrunst. Und wenn es vorbei ist, wünschen wir uns sehnsüchtig eine Wiederholung.
Gute neugierige Momente leiten uns direkt zur nächsten Neugier. Neugiermarketing führt den Kunden mit einem Funkenflug zum Inhalt und den Produkten. Es stimuliert nicht nur zum Anfang. Es überrascht in ihn vielen kleinen Momenten ohne Langeweile zu erzeugen.

Wie das geht? Nun, lass dich für 5 Minuten auf unser Gedankenmodell ein:

5 Schritte zum entspannten Feld im Neugiermarketing

Neugiermarketing - Neugier stimulieren im entspannten Feld
Das entspannte Feld im Neugiermarketing.
(Quelle: Stefan Niemeyer)

Neugier ist der Einstieg der Kunden zu deinen Inhalten und Produkten. Mit dem passenden Stimulus und Anreiz wollen sie die erste Tür öffnen. Doch nicht in jeder Alltagssituation sind wir Menschen motiviert auf deine Inhalte. Es bedarf eines „entspannten Feldes“, das sowohl Anregung als auch Sicherheit bietet. Nur wenn beides im Einklang ist, sind wir motiviert uns auf den Anreiz einzulassen. Dein oberste Ziel ist es also, für die Kunden ein „entspanntes Feld“ zu schaffen. Doch „jeder Jeck“ ist anders“, steht schon im Rheinischen Grundgesetz.

1. Mit Limbic Types zur Motivation

Neugiermarketing mit Limbic Types zur Motivation
Das entspannte Feld im Neugiermarketing.
(Quelle: Stefan Niemeyer)

Jeder Mensch motiviert sich anders. Die unterschiedlichsten Motive und Gefühle führen uns zum handeln. Je klarer du die Persönlichkeit deines Konsumenten kennst, desto besser motivierst du ihn und weckst Neugier. Um unser „entspanntes Feld im Neugiermarketing“ nun so individuell wie möglich zu gestalten, sind Persönlichkeitstypen die Grundlage. Die Limbic Types von Prof. Dr. Häusel und der Gruppe Nymphenburg  bilden eine hervorragende Basis.

2. Die Lust als primäres Gefühl

Neugiermarketing mit der Lust als primäres Gefühl
Das entspannte Feld im Neugiermarketing.
(Quelle: Stefan Niemeyer)

Mit den Limbic Types im Gepäck werfen nun einen Blick auf die Gefühlswelt deiner Kunden. Für unser „entspanntes Feld zur Neugier“ positionieren wir uns im schönsten aller primären Gefühle: der Lust. Alle Trigger und Anreize, die wir schaffen wollen, sind voll auf die Lust und Freude der Kunden ausgerichtet. Wir wollen ihnen keine Angst machen, keine Ekel erzeugen oder Wut auslösen. Bei den fünf primären Gefühlen orientieren wir uns am Atlas der Gefühle von Paul Ekman.

3. Die Belohnung im Mittelpunkt

Neugiermarketing mit Belohnung im Mittelpunkt
Das entspannte Feld im Neugiermarketing.
(Quelle: Stefan Niemeyer)

Im dritten Schritt zum Neugiermarketing nähern wir uns dem Mittelpunkt unseres „entspannten Feldes“. Im Zentrum steht immer die Belohnung. Diese Belohnung ist die glorreiche Aussicht des Kunden auf die Erfüllung seiner Wünsche und Bedürfnisse. Alle Vorfreude konzentriert sich darauf. Der Conversion-Funnel findet hier sein großes Finale. Diese Belohnung ist die größte Motivation für jede Handlung deiner Kunden. Sie aktiviert sie, sich überhaupt näher mit deinen Inhalten und Produkten zu beschäftigen. Auch diese Belohnung ist sehr individuell. Gerade hierfür benötigen wir unsere Limbic Types. Je passender die persönliche Belohnung mit deinem Produkt übereinstimmt, desto fokussierter werden deine Kunden dich wahrnehmen.

4. Vertrauen als Fundament

Neugiermarketing mit Vertrauen als Fundament
Das entspannte Feld im Neugiermarketing.
(Quelle: Stefan Niemeyer)

Für unser „entspanntes Feld“ benötigen wir nun noch eine gehörige Portion Vertrauen. Dieses Sicherheitsgefühl ermöglicht es überhaupt erst deinen Kunden, entspannt auf die Belohnung zu schauen. In allen Momenten, in denen du mit dem Kunden zusammen triffst, beweisen wir ihm, wie ernst wir es meinen. Authentizität, Transparenz und Dialog sind keine Worthülsen, sondern echte Überzeugung.

5. Die stimulierende Neugier

Neugiermarketing stimuliert mit Neugier
Das entspannte Feld im Neugiermarketing.
(Quelle: Stefan Niemeyer)

Nun fehlt nur noch das Wichtigste: die Neugier! Das „entspannte Feld“ ist bestellt und die Belohnung wartet auf ihre Erfüllung. Die besten Voraussetzungen für eine gehörige Portion Neugier. Der Schlüssel zur ersten Aufmerksamkeit ist der Stimulus. Mit diesem gestalten wir den ersten neugierigen Moment. Es ist wie beim ersten Date. Versauen wir es, wird es schwierig für eine zweite Chance. Doch dies ist erst der Anfang. Der Türöffner, um den Pfad zur Belohnung zu ebnen. Damit es deinen Kunden nicht langweilig wird, setzten wir kontinuierlich Trigger. Diese Trigger wecken immer mehr Wissbegierde auf dein Produkt. Gleichzeitig motiviert es den Kunden, sich näher mit deinen Themen zu beschäftigen. Die gesunde Wirkung unserer Glücksdroge Neugier setzt ein!

Wie gehts weiter mit  Neugiermarketing?

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast. Wir stehen noch ganz am Anfang mit unseren Ideen zum neugierigen Marketing. Dies Modell ist unser gedankliche Rahmen. Mit seiner Hilfe schürfen wir nach vielen Beispielen und Ideen aus der Praxis.

Hilf uns noch neugieriger zu werden! Wir freuen uns „wie Bolle“, wenn Du uns deine Gedanken zum Neugiermarketing schickst. Wenn du großartige Beispiele aus der Praxis kennst oder selbst umgesetzt hast. Kommentiere hier im Blog, sende uns eine E-Mail oder schreib Julia und mir auf Facebook, WhatsApp oder Twitter.

Hol dir deine persönliche Neugier:

  • Jeden Freitag bequem per Mail.
  • Höre den brandneuen Podcast als erster.
  • 3 Tipps für dein Marketing inklusive.

Wer ist hier neugierig?

Stefan Niemeyer

Julia und Stefan sammeln neugierige Momente im Marketing. Stefan ist Senior Conversion Architekt bei neusta etourism in Bremen. Warum er auf 🎸 🇺🇸 👻 🤔 🏰 neugierig ist? Erfahre mehr über Stefan

Was denkst du darüber?